Jede Shiatsu-Sitzung wird individuell auf die KlientIn abgestimmt. Disbalancen werden harmonisiert und tiefe Entspannung setzt neue Energien frei.

Shiatsu wird auch die Kunst der Berührung genannt. Bei jeder Begegnung folge ich dem Impuls, den die KlientIn mitbringt, und arbeite ganz aus diesem Moment heraus. Die erzählte Geschichte und auch in die Zukunft weisende Gedanken werden gehört, damit sie für den Zeitraum der Behandlung vergessen werden können. So bietet Shiatsu eine großartige Möglichkeit, sich selbst zu begegnen. Es stellen sich eine tiefe innere Ruhe und Gelassenheit ein, und es wird Raum für neue Ideen frei.


Nach einer Befragung der KlientIn und nach einer Befundung (Körperdiagnoseform), stelle ich fest, wo im Körper sich Stagnation und wo sich Leere befinden. Ich nutze das weitverzweigte Netzwerk der Meridiane und der Akkupunktur-Punkte, um Impulse zu setzen, die das Ungleichgewicht neutralisieren.
Die KlientInnen behalten die Kleidung an, der ganze Körper wird in achtsamer und individueller Weise durchgearbeitet und bewegt. So werden Blockaden gelöst und der Energiehaushalt wird wieder hergestellt. Viele empfinden das als Glück.

Als Shiatsu-Praktikerin gilt meine Arbeit dem Erhalt der Gesundheit und der Verbesserung der Lebensqualität.
Ich wende keine Behandlungsmethoden an, die ausschliesslich Heilpraktikern und Ärzten vorbehalten sind.