Shiatsu ist eine Behandlungsmethode aus Japan, die den ganzen Körper mit einbezieht. Es hat sich aus der Lehre von Yin und Yang, der Meridian-Lehre und der Lehre der Fünf Element herausgebildet.

Wir bewegen uns auf einem sehr vertrauten Boden, welcher mehrere 1000 Jahre alt ist, immer weiterentwickelt wurde und in vielen Gebieten erfolgreich angewendet wird.

Das Wort Shiatsu bedeutet Finger-Druck. Mit verschiedenen Möglichkeiten der Dehnung und der Rotation, aber auch mit sanftem Druck geht es darum, das Ki zu berühren, zu beleben und zu leiten.

Ki ist, gemäß der fernöstlichen Lebensphilosophie, die alles durch strömende Lebensenergie, die jedem Menschen mitgegeben ist und die ihn am Leben erhält.

Da das Ki unterschiedlicher Qualität ist, je nachdem, welche Bereiche des Menschen es versorgt, kann man es auch mit einem Netzwerk vergleichen, welches den Menschen mit seinen verschiedenen inneren Bereichen und auch mit seinem Umfeld verbindet. Sind wir verbunden, können wir uns als Einheit empfinden.

Diese Empfindung, da zu sein, als ganzer Mensch und als solcher auch gesehen zu werden, ist die beste Voraussetzung, gesund zu sein, Lösungen zu finden und sich weiterzuentwickeln.