Die Lehre von den Fünf Elementen und den Sechs Meridian-Paaren


Das Wissen, mit dem wir im Shiatsu arbeiten, ist mehrere tausend Jahre alt. Während dieser langen Zeit wurde es fortwährend vertieft und weiterentwickelt, und wir sind mit unseren Erkenntnissen noch lange nicht an einem Ende angelangt.
So kann ich den Vorhang nur ein ganz klein wenig lüften, um eine Ahnung davon zu geben, was es mit den Fünf Elementen und den Meridianen auf sich hat, und ich hoffe, neugierig zu machen und zum Weiterlesen anzuregen.

Die Fünf Elemente im Shiatsu sind:

Wasser – Holz – Feuer – Erde – Metall

Diese Elemente sind den Menschenaltern, den Jahreszeiten, und sämtlichen denkbaren Zuständen und Situationen zugeordnet. Sie nähren einander in einer bestimmten Reihenfolge, sie blockieren oder kontrollieren sich aber auch gegenseitig. Wir tragen Eigenschaften jedes dieser Elemente in uns. Manche sind stärker, andere schwächer ausgebildet. Wird ein Element zu stark, stagniert dessen Energie und andere Elemente können nicht entsprechend genährt werden. Auch ein sehr schwaches Element kann andere nicht nähren. Die Meridiane sind das Energienetzwerk, das uns mit Ki versorgt.

Jedem der Elemente entspricht jeweils ein Meridian-Paar, nur beim Feuer-Element sind es zwei. Jedes Meridian- Paar besitzt einen Yin- und einen Yang-Aspekt.

Im Folgenden zeichne ich eine kurze Skizze, die, wie schon erwähnt, keineswegs den Anspruch auf Vollständigkeit erheben möchte.

WASSER

Die Meridiane im Wasser Element sind Niere (Yin) und Blase (Yang). Die Jahreszeit ist der Winter, das Wetter die Kälte, die Menschenalter sind das pränatale Alter und das hohe Alter. Die Farbe ist dunkelblau bis schwarz, der Geschmack ist salzig. Die Gefühlsregungen sind Angst und Mut. Das Wasser liefert unsere Grundenergie; Urvertrauen, Willenskraft und Ehrgeiz gehören in diesen Bereich. Die Sinnesorgane sind die Ohren; die Sinnesfunktion ist das Hören. Alle die Niere und die Blase betreffenden Erkrankungen sind hier zu finden, wie z.B. Harnwegsinfektionen. Der Blasen-Meridian sorgt für die Aufrichtung unseres Rückens. Die besondere Qualität der Wasser-Energie ist: Voller Vertrauen im Leben stehen.

HOLZ

Leber (Yin) und Gallenblase (Yang) sind unsere Meridiane im Holz-Element. Die Jahreszeit ist der Frühling, das Wetter ist windig und stürmisch, der Geschmack sauer.Das Menschenalter die Kindheit. Die Farbe ist Grün. Die Gefühlsregungen sind Wut und Zorn. Die Kraft im Holzelement sind die Kreativität, die Inspiration, und die Bewegungsfreude. Die Organe sind Leber und Gallenblase und alle Unstimmigkeiten, die sich hier finden, werden dem Holzelement zugerechnet, ebenso Migräne, Nackenverspannungen, die Neigung, anzuecken und sich zu stoßen. Die Sinnesorgane sind die Augen, die Sinnesfunktion das Sehen. Der Gallenblasen-Meridian ist für unsere seitliche Aufrichtung zuständig.
Die Qualität des Holzelements ist: Ideen kraftvoll und kreativ in die Tat umzusetzen.

FEUER

Im Feuer-Element finden sich zwei Meridian-Paare, also vier Meridiane: Herz (Yin) und Dünndarm (Yang); Perikard (Yin) und Dreifacher Erwärmer (Yang). Die Jahreszeit ist der Sommer, das Wetter, die Hitze, der Geschmack bitter; die Farbe ist Rot, das Menschenalter ist das junge Erwachsenenalter. Die Emotion ist die Freude. Die Kraft im Feuer sind die Liebe, das Bewusstsein, und der Geist. Die Organe dieses Elementes sind das Herz und der Perikard (Herzbeutel), Dünndarm und Dreifache Erwärmer, das Thermostat unseres Körpers. Typische Krankheiten in diesem Element sind alle Herz-Kreislauferkrankungen, Sprachstörungen, Persönlichkeitsstörungen. Das Sinnesorgan ist die Zunge, die Sinnesfunktion das Sprechen.
Die Qualität des Feuer-Elementes ist: Mit Freude und Achtsamkeit im Leben stehen, dem Leben mit Freude zu begegnen, Empathie zu empfinden und Schutz zu gewähren.

ERDE

Unsere Erd-Meridiane sind Milz (Yin) und Magen (Yang). Beide haben mit der Aufnahme von Nahrung und deren Verdauung, auch im übertragenen Sinn, zu tun. Erkrankungen im Ernährungsbereich, Eßstörungen und Süchte sind hier zu finden. Die entsprechende Jahreszeit ist der Spätsommer, das Wetter die Feuchtigkeit, der Geschmack ist süß, die Farbe ist Gelb. Die Gefühlsregung ist die Sympathie, das Grübeln und die Besorgnis. Die Kraft der Erde sind die praktische Intelligenz und der Intellekt. Milz und Magen sind die Organe, das Sinnesorgan ist der Mund, die Sinnesfunktion das Schmecken. Der Magen-Meridian ist für die vordere Aufrichtung zuständig.
Die Qualität des Erdelements ist: Bei sich zu Hause sein, zu nähren, für sich und andere zu sorgen.

METALL

Dem Metall-Element sind die Meridiane Lunge (Yin) und Dickdarm (Yang) zugeordnet, die Jahreszeit ist der Herbst, das Menschenalter ist das reife Erwachsenenalter. Die Erziehung der Kinder liegt hinter uns und wir sind schon in der Lage, rekapitulierend zurückzuschauen. Die Farbe ist Weiß bis Grau, der Geschmack ist scharf, alle Erkältungskrankheiten und Erkrankungen der Atemwege und des Dickdarms sind hier zu finden. Die Gefühlsregung ist die Trauer, als besondere Kraft des Metall-Elements kennen wir die Klarheit, die Kommunikation, die Fähigkeit Grenzen zu ziehen und sich von Situationen, die nicht gut für uns sind zu lösen oder zu husten. Das Sinnesorgan im Metall ist die Nase, die Sinnesfunktion ist das Riechen.
Die besondere Qualität im Metall-Element ist: Sich klar positionieren, den Geist zu schärfen, die eigenen Grenzen und die der anderen zu erkennen, zu wahren, und zu kommunizieren.